Arzthaftungsrecht

27 Juni 2016

Vom Patienten gewünschte Fehlbehandlung darf nicht durchgeführt werden

Montag, 27. Juni 2016|Arzthaftungsrecht|

Ein Arzt darf keine gegen medizinische Standards verstoßenden Behandlungen an Patienten vornehmen – auch nicht, wenn diese das ausdrücklich wünschen. Dies musste ein Zahnarzt erfahren, der von seiner Patientin auf ungefähr 45000 € Schadenersatz und Schmerzensgeld verklagt wurde. Die Frau wünschte eine Sanierung ihrer Frontzähne, wobei der Zahnarzt feststellte, dass die Kiefergelenke in ihrer Funktion [...]

28 April 2015

Ambulant und stationär – Haftungsrisiken bei Infektionen

Dienstag, 28. April 2015|Arzthaftungsrecht|

Trotz Fortschritten der modernen Medizin beim Schutz von übertragbaren Krankheiten stellen Infektionen sowohl im ambulanten als auch im Krankenhaussektor ein nicht zu unterschätzendes Risiko für Patienten dar. Angefangen von „einfachen Wundinfektionen“ bei der ambulanten Behandlung, über schwerwiegendere Infektionen, etwa eines Portkatheters –zentral venöser Zugang - durch unsauberes und unsteriles Handeln eines Versorgers bis hin zu [...]

28 Januar 2015

Schmerzensgeld für hausärztlichen Befunderhebungsfehler

Mittwoch, 28. Januar 2015|Arzthaftungsrecht|

In einem vom Oberlandesgericht Hamm (OLG) am 31.10.2014 entschiedenen Fall ließ sich eine Patientin von einer Ärztin als Vertreterin ihrer Hausärztin wegen Beschwerden im Rücken- und Gesäßbereich behandeln. Die Medizinerin diagnostizierte Ischiasbeschwerden, verabreichte eine Spritze und verordnete ein Schmerzmittel. Drei Tage später musste die Patientin notfallmäßig operiert werden, nachdem bei ihr eine Entzündung diagnostiziert worden [...]